02. August 2017; Golf & Natur, Flusskrebse im GC Siegen-Olpe

Zu einer gemeinsamen Aktion versammelten sich Vorstandsmitglieder der Fischereigenossenschaft Wenden (Jochen Sauermann, Paul Sieler, Willi Stuff, Karl-Heinz Bundt, Thomas Kunick und Hanna Sauermann), der Kreisfischereiberater Manfred Hesener und das Team Golf & Natur des Golfclubs Siegen-Olpe (Lutz Barich, Rainer Bracht, Bertold Schumacher, Stefan Montabon, Bernd Huntgeburth und Silvia Häner) im Golfclub Siegen-Olpe.

 

Nachdem die Anwesenden Tonröhren zur Schaffung idealer Lebensräume für die Krebse eingelassen hatten, wurden 200 junge Edelkrebse („Astacus Astacus“) in den Golfplatzteich eingesetzt. Mit dieser Aktion soll versucht werden, den Edelkrebs im heimischen Raum wieder vermehrt anzusiedeln.

 

Der Flusskrebs kommt in naturbelassenen Flüssen und Bächen Europas vor. Aufgrund von eingeschleppten Krankheiten und der Zerstörung seines Lebensraums ist er sehr selten geworden. In nahezu idealer Weise können die Ziele der Fischereigenossenschaft „Hege und Pflege der Fischbestände“ und des Programms „Golf & Natur“ im Golfclub Siegen-Olpe miteinander verbunden werden.

 

Seit 2013 ist der Golfclub Siegen-Olpe einer von 150 zertifizierten Golfclubs von ca. 750 bestehenden Golfclubs in Deutschland. Im November 2017 soll mit der Gold-Zertifizierung die höchste Auszeichnung dieses Umweltprogramms erreicht werden. Ein Baustein von „Golf & Natur“ ist die Ansiedlung der Edelkrebse.

 

Bericht: Rainer Bracht, Platzwart
Foto: Sporti

Ausgewachsener Flusskrebs

Vorbereitung Einsatz der Flusskrebse

Flusskrebs-"Kinder" ;-)

Einsatz Flusskrebse

Golfclub Siegen-Olpe e.V.

Am Golfplatz 1, 57482 Wenden
Route planen

Tel. 02762 97 62-0
Fax 02762 97 62-12
info (at) gcso.de

Öffnungszeiten

Sekretariat:
Mo. von 10.00 - 16.00 Uhr
Di., Mi. und Do. von 9.00 - 17.00 Uhr

Fr., Sa. und So. von10:00 - 17:00 Uhr


Birdie Lounge:

Di.- So. ab 11.00 Uhr

Tel. 02762 97 62-25

Wir wünschen Ihnen
ein schönes Spiel